Die Rennsaison 2015 ist nun vorbei und hinter unserem Team liegt eine anstrengende, aber zugleich eine sehr lehrreiche und abenteuerliche Zeit. Auf 3 Wettbewerben trat unser Team gegen die internationale Konkurrenz an und kämpfte um jeden Punkt, den es zu holen gab.

Die Formula Student Germany fand traditionell auf der berühmten Rennstrecke, dem Hockenheimring statt. Im gesamten können wir hier auf ein sehr durchwachsenes Event zurückblicken. Neben ein paar Nachbesserungsarbeiten, die für das Bestehen der technischen Inspektion notwendig waren, hatten wir leider ein paar Probleme mit unserem Getriebe. Diese Probleme konnten wir für das Schlussrennen am Sonntag beheben. Leider sind wir dann jedoch wegen zu hoher Sprittemperaturen ausgefallen.20150802_1003_0746_40D.JPG

Nachdem diese Probleme für den spanischen Wettbewerb behoben hatten, reisten wir zuversichtlich nach Barcelona an den Circuit de Catalunya. Dort konnte unser TOMSOI VII dann zeigen, welches Potential wirklich in ihm steckt und wir belegten einen guten 8. Platz in der Gesamtwertung.
Doch wie es bei einem Prototypen üblich ist, kann jeder Zeit etwas defekt gehen und so geschah dies auch während des italienischen Wettbewerbs. Aufgrund dessen erreichten wir in Italien nur eine Platzierung im Mittelfeld.

Die Formula Student wurde hauptsächlich erfunden, um Studenten und Studentinnen praxisnah zu unterrichten und Ihnen die Möglichkeit zu geben eigenständig ein Projekt zu betreuen. Auch wir ziehen unsere Lehren aus der vergangenen Saison, analysieren unsere Fehler und werden die erarbeiteten Ergebnisse 2016 bei unserem TOMSOI VII anwenden.