2 Replies Latest reply on Apr 21, 2017 4:59 AM by CadSoft Guest

    VIAS vermeiden durch 0 Ohm SMDs - im Autorouter?

    CadSoft Guest

      Oft wird ja behauptet, der Mensch als Router sei besser als der

      Autorouter. Aber der Mensch ist auch faul und mal eben für eine kleine

      Schaltung den AR zu benutzen, ist ja nichts Verwerfliches.

       

      Gerne vermeide ich auch bei Hobbyschaltungen den Einsatz von VIAS und es

      wäre hübsch, man könne durch ein paar 0 Ohm Brücken das Routen

      dahingehend beeinflussen, daß VIAS vermieden werden.

       

      Kann man den AR so einstellen (oder irgendwelche Regeln oder

      constraints), daß zu 0 Ohm Brücken gegriffen wird, wo ein VIA vermieden

      werden kann oder muß man die 0 Ohm schon in die Schaltung einbauen?

       

      Wie ist es dann mit den Netznamen vor und hinter der 0 Ohm-Brücke?

       

      --

      Christoph

       

        • Re: VIAS vermeiden durch 0 Ohm SMDs - im Autorouter?
          geralds

          Hi,

          nun ja, ich entflechte auch soweit es geht einseitig.

          In der Biblio findest jumper.lbr im S-Plan.

          Dort sind einige "Standard"-Abstände als Jumper benannt.

          Diese kannst z.B. als Brücke verwenden.

          Oder, was auch vorkommen kann (bei mir sehr oft): zweiseitig routen, wobei du die Bauteilseite so routest,

          dass diese Bahnen kurz oder eben bedarfsgemäß länger und schnurgerade sind.

          Beispiel mit zwei "geroutete Drahtbrücken":

          4017-fernbedienung_pcb.png

          Dann einseitig den Print ätzen und diese Oberseite einfach mit Drahtbrücken bestücken.

          Also, die oberen Leiterbahnen sind Drähte, fertig.

          Damit wird der Print sehr günstig.

          Oder du machst auf der Unterseite Brücken.

          Hast reine SMD Prints, dann ist es eben oben.

          -> Durchkontaktierungen sind für mich auch diese Bauteildrähte, fertig.

          .... Es gibt viele Möglichkeiten.

           

          Grüße

          Gerald

          ----

            • Re: VIAS vermeiden durch 0 Ohm SMDs - im Autorouter?
              CadSoft Guest

              Danke. Werde ich mal probieren.

               

              Bauteiledrähte als "Durchkontaktierungen" ist auch OK, soloange es nicht

              gerade ein Becherelko ist. Da ist es mit dem oben Löten schon mal

              schwierig und man muß vorher einen Hilfsdraht durchführen und löten.

               

              Grüße

              Christoph

               

              Am 20.04.2017 um 18:11 schrieb Gerald Schwarz:

              Hi,

              nun ja, ich entflechte auch soweit es geht einseitig.

              In der Biblio findest jumper.lbr im S-Plan.

              Dort sind einige "Standard"-Abstände als Jumper benannt.

              Diese kannst z.B. als Brücke verwenden.

              Oder, was auch vorkommen kann (bei mir sehr oft): zweiseitig routen, wobei du die Bauteilseite so routest,

              dass diese Bahnen kurz oder eben bedarfsgemäß länger und schnurgerade sind.

              Beispiel mit zwei "geroutete Drahtbrücken":

              Dann einseitig den Print ätzen und diese Oberseite einfach mit Drahtbrücken bestücken.

              Also, die oberen Leiterbahnen sind Drähte, fertig.

              Damit wird der Print sehr günstig.

              Oder du machst auf der Unterseite Brücken.

              Hast reine SMD Prints, dann ist es eben oben.

              -> Durchkontaktierungen sind für mich auch diese Bauteildrähte, fertig.

              ... Es gibt viele Möglichkeiten.

               

              Grüße

              Gerald

              ----

               

              --

              Um alle Bilder und Anhänge in diesem Beitrag zu sehen, besuchen Sie:

              https://www.element14.com/community/message/220988

               

               

               

              --

              Christoph